Die Deutsche Märchenstraße emobil erfahren

Mit dem E-Car auf den Spuren der Brüder Grimm und ihrer Märchenhelden. – Das ist keine Fiktion. Das ist eine neue Möglichkeit, Ihren nächsten Wochenendausflug oder Familienurlaub als Zeitreise zu gestalten: Viele Geschichten, Landschaften und Gebäude, auf die Sie treffen werden, entstammen längst vergangenen Zeiten; Komfort und Service in den Partnerhotels der Deutschen Märchenstraße erfüllen das, was Sie sich heute wünschen und mit dem E-Car fahren Sie in die Zukunft.

Für die Planung Ihrer märchenhaften Zeitreise finden Sie hier eine Karte mit dem gesamten Routenverlauf, Ladestationen und Mitgliedsorten; eine Liste der Mitgliedsorte sowie erste Reiseangeboten

Weitere Informationen zu den vielfältigen Angeboten entlang der Deutschen Märchenstraße finden Sie hier: 

www.deutsche-maerchenstrasse.de

Reiseangebote

Die emobile Reise kann beginnen!

Drei Partnerhotels haben – kombinierbare – Angebote vorbereitet, damit Sie die Deutsche Märchenstraße emobil erfahren und genießen können. Rufen Sie an. Schon kann die Reise beginnen…

Zu den Reiseangeboten

Legende

Kartenebenen ein- und ausblenden

Objekte im Umkreis

Mitgliedsort der Deutschen Märchenstraße

Position Ladestation

  • Liste der Mitgliedsorte

    Buxtehude - Malerische Märchenstadt, wo Hase und Igel um die Wette liefen

    Die Hanse- und Märchenstadt Buxtehude liegt in der Urlaubsregion „Altes Land am Elbstrom“. Familien, Radfahrer, Wanderer und Märchenfreunde finden hier Angebote für einen erholsamen Urlaub, abwechslungsreiche Ferien und kurzweilige Ausflüge. Reisemobilisten, die entlang der Deutschen Märchenstrasse reisen, rasten in Buxtehude auf dem nahe der historischen Altstadt gelegenen Wohnmobilstellplatz und erkunden von dort Buxtehude und die Region.

    Details

    Bremen - Heimatstadt der Bremer Stadtmusikanten und Hansestadt mit historischer Kulisse

    Bremen, das pulsierende Herz Nordwestdeutschlands und die Heimatstadt der weltberühmten Bremer Stadtmusikanten, hat viele Gesichter. Eine Großstadt mit allen Fassetten – Geschichte, Tradition, High Tech, Wissenschaft und Raumfahrt vereinen sich zu einem neuen, spektakulären Gesamtbild.

    Details

    Verden (Aller) - Dom- und Reiterstadt Verden

    Die Dom- und Reiterstadt Verden liegt direkt an der Aller und bietet für Groß und Klein viele Freizeitangebote. Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einer Stadtführung, nutzen Sie die Reit- und Fahrradwege oder wandern wie so manche Märchengestalten durch den (Stadt-)Wald.

    In der Reiterstadt ist von Süßigkeiten bis zu Veranstaltungen alles auf das Thema Pferd ausgerichtet, aber auch Märchen und Sagengestalten kommen nicht zu kurz. So kann man den „Steinernen Mann“ besuchen, im März dem berüchtigten Seeräuber Klaus Störtebeker begegnen oder im Märchenwald des Magic Parks verweilen.

    Details

    Hoya / Weser - Grafenstadt an der Weser

    Die Stadt Hoya/Weser liegt an der mittleren Weser, die in diesem Bereich in zahlreichen Windungen dahinfließt. Die Stadt ist Sitz der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, zu der insgesamt zehn Gemeinden gehören.

    Details

    Nienburg/Weser - die liebens- und lebenswerte Weserstadt

    Mitten in Niedersachsen, zwischen Bremen und Hannover gelegen, ist die Stadt Nienburg nicht nur das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum an der Mittelweser, sie ist auch für Radwander- und Wanderfreunde immer ein lohnendes Urlaubsziel.

    Details

    Wiedensahl - Geburtsort, Wohn- und Wirkungsstätte von Wilhelm Busch

    „Stets findet Überraschung statt Da, wo man's nicht erwartet hat.“

    Der idyllische Flecken Wiedensahl im Schaumburger Land, zwischen Weser und Steinhuder Meer, nähe Hannover gelegen, ist für Jung und Alt der ideale Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise auf den Spuren des Comic-Pioniers Wilhelm Busch, aus dessen Feder neben Max und Moritz viele weitere bekannte Geschichten entsprungen sind.

    Details

    Bad Oeynhausen - Heilbad mit märchenhaftem Kurpark

    Zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland, am Zusammenfluss von Weser und Werre, liegt das Heilbad Bad Oeynhausen. Der beliebte Kurort blickt auf eine lange Tradition als Gesundheitsstandort mit heilenden Thermalquellen zurück. Die lebendige Kurstadt an der Deutschen Märchenstraße bietet aber nicht nur ein modernes Gesundheitszentrum sondern auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Urlauber und Ausflügler. Ein Besuch im Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum sollte dabei ebenso auf dem Programm stehen wie ein Spaziergang im malerischen Kurpark, eine Auszeit in der balinesischen Märchenwelt der Bali Therme oder ein Ausflug in die Fantasiewelten des GOP Varieté Theaters.

    Details

    Hessisch Oldendorf - Stadt der Mythen, Sagen und verborgenen Schätze

    ... verborgene Schätze, uralte Traditionen, historische Stätten, zeitgenössische Kunst und Natur pur - wer das Städtchen an der Weser besucht, trifft auf eine vielseitige Stadt mit wechselvoller Geschichte.

    Die Stadt mit rund 20.000 Einwohnern liegt im Landkreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen, ca. 13 km von der Rattenfängerstadt Hameln entfernt.

    Details

    Hameln - die Rattenfängerstadt

    Eingebettet in die sanften Hügel des Weserberglandes liegt Hameln. Zwischen Aschenputtel und Baron Münchhausen ist hier der dunkelste Geselle der Deutschen Märchenstraße zu Hause - der Rattenfänger. Viele Urlauber und Ausflügler zieht es nach Hameln. Einmal wegen der einzigartigen Rattenfängersage, die sich in Hameln zugetragen haben soll, aber auch die prächtige Hamelner Altstadt ist ein wahrer Publikumsmagnet.

    Details

    Bodenwerder - Fantasie, Abenteuer und Unglaubliches

    Die Münchhausenstadt Bodenwerder liegt als Mitgliedsort der Deutschen Märchenstraße direkt an der Weser, eingebettet in die abwechslungsreiche Hügellandschaft des Weserberglandes. Der berühmte Sohn der Stadt, Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen (1720- 1797) hat es mit seinen fantasievollen Erzählungen zu Weltruhm gebracht. Bei einem Museumsbesuch oder historischen Stadtrundgang tauchen Sie ein in die Welt des legendären „Lügenbarons“. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und Veranstaltungen machen den Besuch in der Münchhausenstadt unvergesslich.

    Details

    Lügde - Stadt der Osterräder

    Gelegen zwischen dem Teutoburger Wald und dem Weserbergland zeichnet sich Lügde besonders durch landschaftliche Vielfalt und eine 1000jährige Kulturgeschichte aus.

    Bekannt ist Lügde vor allem für den Osterräderlauf. Dieses uralte Brauchtum findet traditionell am Ostersonntag statt und lockt jedes Jahr tausende Besucher in die schöne historische Altstadt von Lügde. Bei Einbruch der Dunkelheit rollen sechs mit Stroh gestopfte, brennende Eichenholzräder vom Gipfel des Osterberges im freien Lauf talwärts. Nach einem alten Volksglauben ist mit einer guten Ernte zu rechnen, wenn alle Räder möglichst geradeaus den Berg hinunterrollen. Als Abschluss wird ein eindrucksvolles Höhenfeuerwerk gezündet.

    Details

    Schieder-Schwalenberg

    Die historische Fachwerkstadt Schwalenberg liegt malerisch inmitten der einzigartigen Kulturregion von Teutoburger Wald und Weserbergland. Immer noch scheint der Hauch längst vergangener Zeiten durch die vielen verwinkelten Gassen mit den gepflegten Fachwerkhäusern zu wehen. Wie ein Schwalbennest schmiegt sich der Idyllische Ort an den Burgberg, auf dessen Sporn weithin sichtbar die Burg thront.

    Details

    Polle - märchenhaft historisch mitten im Weserbergland

    Wo die Weser ihren vielbesungenen großen Bogen macht, liegt der märchenhaft historische Aschenputtelort Polle. Hier treffen sich die Wesertal-, die Deutsche Märchenstraße und der Radfernweg „Weser“. Der Flecken Polle ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle und liegt zwischen der Münchhausenstadt Bodenwerder im Norden und der Kreisstadt Holzminden im Süden. Im malerischen Ortskern finden sich noch historische Wohnhäuser und weitere Baudenkmäler wie die im 16. Jh. als Renaissancebau errichtete evangelische Kirche St. Georg. Die sanierte Burgruine der Grafen von Everstein thront hoch über dem Wesertal und ist weithin sichtbar.

    Details

    Holzminden - Stadt der Düfte und Aromen

    Beim Besuch dieser Weserstadt sind die Sinne gefragt, denn Holzminden lädt aufgrund seiner Dufthistorie seine Besucher ein die Stadt mit der Nase zu erkunden. Zu den duftenden Angeboten zählen der Duftende Stadtrundgang, die Duftseminare, der regelmäßig stattfindende Bunte Markt der Düfte und Aromen und das Holzminden-Parfum Ouverture. Seinen Namen „Stadt der Düfte und Aromen“ verdankt Holzminden der Firma Symrise, einem der weltweit größten Hersteller von Duft- und Aromastoffen.

    Als idealerer Ausgangspunkt für Rad-, Wander- oder Kanutouren entlang der Weser ist Holzminden ein beliebtes Urlaubsziel.

    Details

    Fürstenberg - Museum Schloss Fürstenberg

    Das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG befindet sich mitten im Weserbergland im mittelalterlichen Grenzposten und Renaissance-Jagdschloss der braunschweigischen Herzöge. Seit über 270 Jahren ist es Sitz der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG. Von der neuen Aussichtsplattform, 80 m über der Weser, hat man einen herrlichen Panoramablick über das Wesertal. Auf dem neu gestalteten Schlosshof mit barrierefreiem Zugang vermitteln “historische Fenster” interessante Informationen zur Schloss- und Manufakturgeschichte.

    Details

    Bad Karlshafen - Barockstadt an der Weser

    Bad Karlshafen direkt gelegen am Märchenwald Reinhardswald bietet Urlaubern und Ausflüglern zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Die Stadt an der Deutschen Märchenstraße, wurde als Planstadt im Jahr 1699 für die Aufnahme französischer Protestanten, den Hugenotten, gegründet. Ein Besuch der Krukenburg-Ruine sollte ebenso wie die Besichtigung des imposanten Weser-Skywalk im angrenzenden Solling fest eingeplant werden – am besten in Verbindung mit einer Stadtführung „Auf den Spuren der Hugenotten“, die in der Kur- und Touristik-Information gebucht werden kann.

    Details

    Wahlsburg - Weser-Überquerung mit der Märchenfähre

    Wahlsburg besitzt in beiden Ortsteilen überregional bedeutsame Kunstwerke aus früherer Zeit. Genannt seien hier die Klosterkirche St. Georg und Maria, ein Kleinod der romanischen Kirchenbaukunst im Weserraum sowie im Ortsteil Vernawahlshausen die Pfarrkirche mit romanischer und gotischer Wandmalerei.

    Es lohnt sich auf dem ausgeschilderten, historischen Rundgang durch Lippoldsberg zu bummeln.

    Details

    Bovenden

    Im Wald des Plessforstes erhebt sich auf einem Bergsporn die Burgruine Plesse. Sie können die Plesse als Wanderer oder per Rad auf gut ausgebauten Wegen oder mit dem Auto auf der Route der deutschen Märchenstraße bequem erreichen.

    Details

    Oberweser - Hier sind die Märchen "Der gestiefelte Kater" und "Schneewittchen" zu hause

    Märchenhaftes Oberweser: Unsere Region hat die Brüder Grimm zu einigen ihrer weltbekannten Märchen inspiriert. Schneewittchen und die sieben Zwerge symbolisieren Oberweser-Gieselwerder, der gestiefelte Kater ist die Märchenfigur von Oberweser-Oedelsheim.

    Details

    Trendelburg - Märchenhafte Natur im Diemeltal erleben

    In Trendelburg gibt’s eine Menge zu entdecken: Schauen Sie sich das historische Rathaus mit der „Trendelburger Elle“ an oder besichtigen Sie die gotische Kirche mit mittelalterlichen Fresken und Grabmalen. Natürlich ist auch ein Abstecher in die Trendelburg mit schattigem Burghof, Demutspforte und Bergfried lohnenswert. Besuchen Sie die Mühlenanlage mit dem Informationszentrum Wasser oder machen eine Führung durch die malerische Altstadt mit. Verträumte Winkel, idyllische Dorfplätze in acht Stadtteilen, liebevoll erhaltenes Fachwerk und historische Baudenkmale sind Zeugen einer weit zurückreichenden Geschichte der malerisch sich über der Diemel erhebenden Stadt Trendelburg.

    Details

    Ebergötzen - In der "Herrenmühle" werden Max und Moritz lebendig

    Die Wilhelm-Busch-Mühle als Gedenkstätte mit Mühlenmuseum präsentiert ein ebergoetzenlehrreiches Stück Geschichte zu Leben und Werk von Wilhelm Busch und ein vorführbereites uraltes Mahlsystem. Individuell gestaltete Führungen für alle Altersgruppen machen den Mühlenbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

    Details

    Göttingen - Stadt, die Wissen schafft

    Göttingen ist bekannt durch die renommierte Georg-August-Universität, deren exzellenten Ruf berühmte Forscher und mehr als 40 Nobelpreisträger prägen. Über 1000 Jahre Stadtgeschichte haben ihre Spuren im Stadtkern hinterlassen, hier finden sich eindrucksvolle Kirchen, Universitätsgebäude und Fachwerkhäuser. Auf dem Marktbrunnen vor dem Alten Rathaus steht das Wahrzeichen der Stadt: das Gänseliesel, es gilt als das meistgeküsste Mädchen der Welt. Städtereisende genießen besonders das Flair der Altstadt mit der Fußgängerzone und den vielen Straßencafés sowie den individuellen kleinen Geschäfte in den Seitenstraßen.

    Details

    Hofgeismar - überraschend, lebendig, vielfältig

    Die Fachwerk- und Dornröschenstadt Hofgeismar liegt inmitten des „ Märchenlandes Reinhardswald“, im Drei-Länder-Eck Hessen/Westfalen/Niedersachsen und nur ca. 25 km entfernt zur Documenta-Stadt Kassel mit UNESCO-Weltkulturerbe-Status.

    Stille Altstadtwinkel, historische Fachwerkbauten, eine großzügige Fußgängerzone und die Schönheit der umgebenden Landschaft verleihen der Stadt und seinen Stadtteilen einen ganz besonderen Reiz und tragen erheblich zum Wohlfühlfaktor bei. Für ausgedehnte Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren gibt es viele Möglichkeiten.

    Details

    Grebenstein – mittelalterliches Flair im Herzen Nordhessens

    Grebenstein ist Heimat der Märchenfigur „die Gänsemagd" und ist noch heute von einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer mit fünf Wehrtürmen umgeben. Das mittelalterliche Flair der Altstadt ist von wunderschönen Fachwerkhäusern geprägt und lockt auch durch seine anerkannt gute Gastronomie immer zu einem Besuch. Inmitten einer wunderschönen Natur, Wäldern und Wiesen bietet die kleine Ackerbürgerstadt ein breit gefächertes Freizeitangebot für Jung und Alt. Am besten kennenlernen kann man Grebenstein bei einer der erlebnisreichen historischen Stadtführungen, die einem nicht nur die Stadt heute sondern auch deren fast 700 Jährige Vergangenheit erleben lässt.

    Details

    Hann. Münden - Fachwerkstadt an den drei Flüssen & Heimat des märchenhaften Doktor Eisenbart

    Mit mehr als 700 bezaubernden Fachwerkhäusern und der Lage an Weser, Werra und Fulda lockt Hann. Münden Radler, Wanderer und Erholungssuchende an. Freunde von Märchen und Sagen wandeln hier auf den Spuren des berühmtesten Wanderarztes der Barockzeit: Doktor Eisenbart.

    Details

    Heilbad Heiligenstadt - Hier trafen sich die Brüder Grimm zur letzten Besprechung vor Beginn der Arbeiten am Deutschen Wörterbuch

    Die historische Hauptstadt des Eichsfeldes (ca. 17.000 Einwohner), im Mittelpunkt Deutschlands gelegen, mit der gut erhaltenen alten Bausubstanz, der modernen Ergänzung und viel Grün sowie das gepflegte Stadtbild, lädt zum Bummeln ein. Kuren für Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz-, Kreislauf-, Atem-, Stoffwechsels- und Psychosomatische Erkrankungen.

    Details

    Witzenhausen - Die Kirschenstadt im Werratal

    Die Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen liegt mit ihren 16 Ortsteilen reizvoll eingebettet im romantischen Werratal und ist Mittelpunkt eines der größten und ältesten Kirschenanbaugebiete Deutschlands. Das Symbol der Stadt, die Kirsche, bestimmt seit mehr als anderthalb Jahrhunderten den Jahresablauf. Besonders sichtbar wird die Bezeichnung „Kirschenstadt“ Ende April und Anfang Mai, wenn die ca. 150.000 Kirschbäume um die Stadt ihre weiße Blütenpracht zeigen.

    Witzenhausen ist die kleinste Universitätsstadt in Deutschland, welche zum Standort der Universität Kassel mit dem Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, dem ersten seiner Art in Europa, gehört.

    Details

    Wolfhagen - Historische Fachwerkstadt im Märchenland der Brüder Grimm Natur genießen, Kultur erleben, Freizeit gestalten

    Die Stadt Wolfhagen mit mehr als 14.000 Einwohnern in 12 Stadtteilen lädt Sie ein, viele historische, sehr gut restaurierte und gepflegte Fachwerkhäuser, Plätze und verwinkelte Gässchen im 775 Jahre alten Stadtkern zu entdecken. Märchenfreunde, Wanderer, Radwanderer und Naturfreunde kommen bei uns voll auf Ihre Kosten. Auch die Kultur wird bei uns mit großen und kleineren Veranstaltungen das ganze Jahr über gehegt und gepflegt.

    Das Wolfhager Kulturzelt hat sich mittlerweile zu einem der größten überregionalen Kleinkunstfestivals entwickelt. Jedes Jahr pilgern ca. 10.000 Besucher in den Stadtpark Teichwiesen um namhaften Künstlern zu lauschen.

    Details

    Kassel - Stadt der Brüder Grimm und Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße

    Nur Kassel darf den Titel documenta-Stadt tragen und ist zugleich Stadt der Brüder Grimm und Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße. Hier finden Bildungshungrige, Kunstbeflissene, Städtebummler, Familien und sogar Kur-Urlauber alles, was sie brauchen, für einen gelungen Kurz-Urlaub: von der GRIMMWELT Kassel bis zum Bergpark mit den einmaligen Wasserspielen und dem Herkules-Monument, von der Sammlung Alte Meister bis zur Fuldaschifffahrt, von der Therme bis zu Deutschlands erster Fußgängerzone, der Treppenstraße.

    Details

    Nieste - Entdecke Deine Leidenschaft … im Erholungsort Nieste

    Der verträumte Ort liegt umgeben von ursprünglichen Tälern und Höhen in der Mitte des Kaufunger Waldes. Ein vielfältiges Freizeitangebot bietet Wanderern, Bikern, Wohnmobilisten und Tagesgästen eine Fülle von Abwechslungen. Zentral zwischen Fulda- und Werratal bietet die GrimmSteig-Region die ideale Urlaubsplattform.

    Details

    Mackenrode - Mackenrode – idyllisches Dorf in der „Eichsfeldischen Schweiz“

    In der „buckligen (hügeligen) Welt“ des südwestlichen Eichsfeldes bietet der Ort Mackenrode ein reizvolles Bild: Unter den Höhen des Katzensteines und des Brandholzes – inmitten einer landschaftlich eindrucksvollen, vielfach als „Eichsfeldische Schweiz“ bezeichneten Gegend – ruht im Tal des dahinplätschernden, kleinen Wasserlaufes der Beek, die Siedlung mit ihrer architektonisch bemerkenswerten Kirche, mit zahlreichen Fachwerkhäusern und einem viel beachteten Märchenpark.

    Details

    Kaufungen - Historisches Stiftskirche und Stiftsareal, Malerische Altortskern, Regionalmuseum und Bergwerkmuseum

    Die Gemeinde Kaufungen liegt im Osten des Kasseler Beckens, dicht vor dem sanft ansteigenden Kaufunger Wald und der Söhre. Ihre Geschichte geht auf einen im heutigen Ortsteil Oberkaufungen gelegenen Königshof Kaiser Heinrichs II. und seiner Gemahlin Kunigunde zurück, die dort 1017 ein Benediktinerinnenkloster gründeten. Die 1025 geweihte Klosterkirche, die Stiftskirche, ist nicht nur das Wahrzeichen der Gemeinde, sondern auch Aufführungsstätte der überregional bedeutenden 'Kaufunger 

    Details

    Schauenburg - im Herzen des Naturparks Habichtswald

    In landschaftlich reizvoller Lage im Naturpark Habichtswald, in Nordhessen, liegt die Gemeinde Schauenburg mit rund 11.000 Einwohnern. Namensgeber für den Zusammenschluss der Dörfer ist die westlich von Hoof gelegene Burgruine der Schauenburg.

    Schauenburg ist eine sehr moderne Gemeinde vor den Toren der Kulturstadt Kassel. Durch die zahlreichen Freizeitangebote, ist die Gemeinde als ein familienfreundliches Zuhause ausgezeichnet.

    Eine Besichtigung der Märchenwache in Breitenbach sollte genauso wie ein Besuch der Burgruine der Schauenburg, mit einzigartigen Ausblicken, fest eingeplant werden.

    Details

    Bad Sooden-Allendorf - Fachwerk-Kleinod des Werralandes im Reiche der Frau Holle

    Das malerische Soleheilbad Bad Sooden-Allendorf liegt eingebettet in die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Werratals und verzaubert seine Besucher mit einer Fachwerkpracht der besonderen Art. Sei es das schmuckvolle Patrizierhaus aus dem 17. Jahrhundert, das Söder Tor mit Salzmuseum oder das Gradierwerk - es gibt hier vieles zu entdecken. Vor den Toren der Allendorfer Altstadt steht der alte Zimmersbrunnen mit dem Lindenbaum - jener gilt als Ursprung des Volksliedes „Am Brunnen vor dem Tore“. Salz und Sole bestimmen seit Jahrhunderten die Geschichte der Stadt und laden mit dem mächtigen Gradierwerk zur wohltuenden Inhalation ein.

    Details

    Baunatal - Tradition und Moderne - Einfach märchenhaft

    Die Stadt Baunatal, am Fuße des Habichtswaldes, ist eine Stadtgründung unserer Zeit. 775 n.Chr. Als „Rittahe" erstmalig urkundlich erwähnt, entstand sie durch den Zusammenschluss der ehemalig selbständigen Gemeinden Altenbauna, Altenritte, Kirchbauna, Großenritte, Hertingshausen, Rengershausen und Guntershausen als Folge der Ansiedlung eines Werkes der Volkswagen AG im Jahre 1957.

    Details

    Helsa - Historisches Fachwerkdorf

    Helsa, die kleine malerische und denkmalgeschützte Fachwerk-Gemeinde liegt im Tal zwischen dem Kaufunger- und dem Söhrewald. Hier laden Natur, Sport und Geschichte gleichermaßen zum Verweilen und Erholen ein.

    Details

    Niedenstein - Luftkurort mit Hessenturm

    Niedenstein ist die kleine Stadt in der Natur, die sich am Südwesthang des Niedensteiner Kopfes und Rande des Habichtswaldes ausbreitet. Rund 5.400 Einwohner leben in den fünf Stadtteilen und nennen Niedenstein ihr zu Hause.

    Details

    Waldeck - Urlaubstage voller Sonnenschein

    Waldeck am Edersee- 420 m über dem Meer, Stadtrechte seit 1232, dessen Burg dem Städtchen und dem Land den Namen gab, liegt im Naturpark Kellerwald Edersee.

    Die landschaftlich eindrucksvollsten Naturschönheiten wie die idyllischen Wiesentäler mit ihren quellklaren Flüssen und Bächen üben einen besonderen Reiz auf das abwechslungsreiche Erholungsgebiet aus. Die unberührte Natur in einer vielfältigen Landschaft, bei einem milden, außerordentlichen gesundheitsförderlichen Reizklima, bietet ein Höchstmaß an Abwechslung.

    Details

    Hessisch Lichtenau - Tor zum Frau Holle-Land

    Hessisch Lichtenau, als Tor zum Frau Holle-Land am Fuße des Hohen Meißners und an der Deutschen Märchenstrasse gelegen, präsentiert sich als romantisches Fachwerkstädtchen und ideales Feriendomizil, das inmitten einer zauberhaften Landschaft liegt. Das geschlossene Fachwerkensemble der Innenstadt mit dem alten Rathaus (1665), in dem sich seit 2011 auch unser Frau Holle Museum, das sogenannte „Holleum“ befindet und die gotische Stadtkirche (1415) begeistern immer wieder die Besucher.

    Details

    Frau-Holle-Land – die Heimat der Märchen- und Sagenfigur

    In der Mitte Deutschlands liegt der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land malerisch in einer Berg- und Tallandschaft. Durch die Region fließt die 300 km lange Werra an vielen kleinen Städtchen und Dörfern vorbei, die mit Fachwerk und Charme begeistern. Im Frühling verzaubern Kirschblütenmeere von rund 150.000 Bäumen und der Sommer begeistert mit gelben Rapsfeldern, die von Aussichtspunkten wie gemalt erscheinen. Ein Traum in Pink wird auf 29 Hektar Schlafmohnblüten in Germerode sowie in Grandenborn wahr. Der Herbst bringt ein unglaubliches Farbspiel aus Gelb-, Orange-, Braun- und Rottönen in die Wälder und Wiesen. Der Winter kann auf und um den Frau-Holle-Berg, dem Hohen Meißner, mit Schnee und Eis Kunstwerke in die Landschaft malen.

    Details

    Gudensberg - Kulturstadt im Chattengau

    Gudensberg ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne mit sagenreicher Vergangenheit. Als kulturelles Zentrum im Chattengau bietet die Stadt an der Deutschen Märchenstraße für Urlauber und Ausflügler zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Ein Besuch der Märchenbühne sollte ebenso wie die Besichtigung der Obernburgruine fest eingeplant werden - am besten in Verbindung mit einer Stadtführung, die im Rathaus gebucht werden kann.

    Details

    Fritzlar - Mittelalter im Mittelzentrum

    Die Dom- und Kaiserstadt ist eine romantische Perle an der Deutschen Märchenstraße und ein beliebtes Reiseziel für einen Urlaub im Herzen Deutschlands. Mittelalter und Moderne berühren sich hier auf besondere Weise. Die einst mächtigste Stadtbefestigung in Hessen und die historische Altstadt blieben bis heute wohl erhalten. Doch wuchs der Ort längst über seine mittelalterlichen Mauern hinaus und ist heute ein lebendiges Mittelzentrum in der nordhessischen Heimat der Brüder Grimm. Die fast 1300-jährige Vergangenheit bietet viele architektonische und geschichtsträchtige Juwelen, doch die alten Gassen, Straßen oder Plätze laden auch zum Bummeln und Einkauf ein.

    Details

    Melsungen - märchenhafte Fachwerkstadt, auf den Spuren der Bartenwetzer

    In der Bartenwetzerstadt Melsungen können sich Urlauber und Besucher auf die Spuren der ehemaligen Waldarbeiter begeben. Wanderer und Erholungssuchende treffen immer wieder auf die Bräuche und das Wirken der Bartenwetzer.

    Umgeben von herrlicher Natur, eingebettet in Wiesen und Wälder liegt die romantische Fachwerkstadt Melsungen im idyllischen Fuldatal nur ca. 30 km südlich der Documenta-Stadt Kassel mit UNESCO-Weltkulturerbe -Status.

    Die Fülle der Fachwerkhäuser, das imposante Rathaus zeugen noch heute vom Wirken der damaligen Bürger, von denen viele der Beschäftigung als Waldarbeiter nachgingen. Bevor Sie zum Holzschlagen in den Stadtwald zogen, trafen Sie sich jeden Morgen auf der alten Steinbrücke und wetzten (schärften) ihre Barten (Äxte).

    Details

    Bad Wildungen - Zu Gast bei Schneewittchen und den sieben Zwergen

    Die bekannte Gesundheitsstadt Bad Wildungen liegt in Hessens grünem Norden, mitten im Waldecker Land an der Deutschen Märchenstraße – eine Wohlfühl-Oase in einer echten Märchenlandschaft. Einerseits geprägt von einer über 600-jährigen Kurtradition, präsentiert sich Bad Wildungen heute andererseits zugleich als lebendige Wohlfühlstadt mit einem vielfältigen Kultur-, Freizeit und Erholungsangebot für Märchenfreunde, Ausflügler und Urlauber.

    Details

    Frankenberg - Fachwerkstadt mit 10 Türmen

    Frankenberg (Eder), märchenhafte Fachwerkstadt mit zehn Türmen. Wer Frankenberg besucht, staunt über die vielen jahrhundertealten Fachwerkhäuser mit den gepflegten und prächtigen Fassaden in der Altstadt. Bei genauem Hinsehen entdecken Sie kunstvolle Ausmalungen und Schnitzereien, die Auskunft geben über die ursprüngliche Nutzung vieler Häuser. Hier begegnen Sie einer aufregenden Historie und einer lebhaften Neuzeit in den Gassen und auf den Plätzen. Inmitten dieser märchenhaften Fachwerkkulisse erregen zehn Türme die Aufmerksamkeit aller Besucher. Hier steht das über 500 Jahre alte Rathaus der Stadt Frankenberg.

    Details

    Homberg (Efze) - Märchenhaftes Fachwerkensemble mit Marienkirche

    Homberg besticht mit einem wunderschönen Fachwerkensemble rund um den prächtigen Marktplatz. Viele der gut erhaltenen und z.T. auch restaurierten Fachwerkhäuser in der Innenstadt erzählen ihre eigenen Geschichten.

    Hoch über der Stadt thront die Hohenburg mit dem tiefsten ausgemauerten Burgbrunnen Deutschlands. Die Burganlage bietet einen herrlichen Blick von oben in die Umgebung und auf die Stadt.

    Feiern Sie mit bei den zahlreichen Festen wie Nachtmärkte, Weinfest, Märchen- und Familientag, Herbstmarkt, Clobesmarkt etc.

    Details

    Knüllwald - Märchen- und sagenhaftes Knüllwald

    Knüllwald im Rotkäppchenland mit seinen 16 Ortsteilen liegt an den Flüsschen Efze und Beise in der waldreichen Ferienregion Knüllgebirge. Märchenhaftes Wandern nicht nur auf den prämierten Wanderwegen Lochbachpfad und Hutewaldweg ist hier für Urlauber und Ausflügler Programm. Abwechslungsreiche Touren in faszinierender Landschaft lockt Motorradfahrer zu kurveneichen Ausflügen in die Mittelgebirgslandschaft Knüll.

    Details

    Schwalmstadt - Märchhafte Fachwerksemble und Märchenfiguren mitten im Rotkäppchenland

    Die Schwalm gilt als eine der Geburtsstätten der beliebtesten Märchenerzählungen. Die Brüder Grimm schreiben hier u. a. das "Rotkäppchen-Märchen". Noch heute erinnert die berühmte "Schwälmer Rotkäppchentracht" an die Geschichte die sich hier zugetragen hat und die Brüder Grimm inspirierte.

    Details

    Neukirchen

    Die Kernstadt mit ihren acht Ortsteilen und über 7.000 Einwohnern liegt am Südhang des waldreichen Knüllgebirges. Hier kann man sich wohlfühlen und das Leben genießen.

    Details

    Lahntal - Die Gemeinde, in der die Illustrationen zu den Märchen der Brüder Grimm entstanden sind

    Lahntal und die Märchen der Gebrüder Grimm sind durch den Märchenillustrator Otto Ubbelohde eng miteinander verknüpft. Nicht nur der Maler Ubbelohde fand, dass die Landschaft märchenhaft anmutet. Nein, fand er doch dort viele schöne Motive. Durch die Märchenzeichnungen von Otto Ubbelohde ist die Landschaft der Gemeinde Lahntal für die Ewigkeit festgehalten. Und landschaftlich hat die Gemeinde Lahntal einiges bieten. Wunderschöne Lahnauen und Waldgebiete prägen die Landschaft und laden zu ausgiebigen Rad- und Wandertouren ein. Lahntal wurde 1974 aus den ehemals selbständigen Dörfern Brungershausen, Kernbach, Caldern, Sterzhausen, Goßfelden, Sarnau und Göttingen gebildet und ist nur ca. 10 Minuten von der Universitätsstadt Marburg entfernt.

    Details

    Willingshausen - Älteste Malerkolonie Europas im Rotkäppchen-Land

    Die Vereinigung Malerstübchen Willingshausen e. V. hat es sich u. a. zur Aufgabe gesetzt, das historische Erbe - das Malerstübchen - zu erhalten und Kunstwerke von ehemaligen Künstlern der Malerkolonie auszustellen. Durch den Neubau der Kunsthalle am Gerhardt-von-Reutern-Haus im Jahr 2005 ist es möglich geworden, jedes Jahr mehrere Ausstellungen zu präsentieren. Für die Stipendiaten des seit 1996 bestehenden Künstlerstipendiums der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ist so auch die Möglichkeit gegeben, ihre Werke in einem modernen Ausstellungsraum zu zeigen. So verbinden sich Tradition und Moderne, um jungen Künstlern an einem historischen Ort Förderung angedeihen zu lassen. Ein Flyer mit dem Ausstellungsprogramm wird jährlich herausgegeben.

    Details

    Marburg - Studienort der Brüder Grimm

    Wer auf den Spuren der Brüder Grimm wandeln möchte, wird in der Universitätsstadt Marburg unmittelbar fündig. Beim Eintauchen in sein mittelalterliches Flair, seine schmalen Gassen, beim Anblick der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie der Elisabethkirche und des Landgrafenschlosses oder auf einer Märchenrundfahrt durch das Marburger Land bekommt man eine Ahnung davon, wie sich das Leben zur Zeit der beiden berühmten Marburger Studenten abgespielt haben mag.

    Details

    Alsfeld

    Begeben Sie sich auf einen Ausflug in die Stadt der Märchen und Fachwerkbauten mit dem weltbekannten Rathaus. Bewahren, pflegen, sanieren: das ist in Alsfeld die Devise. Über 400 Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten, welche den Gang durch die Altstadt zu einem märchenhaften und spannenden Erlebnis machen, ziehen jährlich weit über 100.000 Märchenfreunde, sowie Urlauber und Ausflügler in ihren Bann.

    • Ladestation vorhanden
    • E-Mietauto vorhanden
    Details

    Herbstein - Vulkanisch, geschichtsträchtig, märchenhaft

    Das Städtchen Herbstein ist ein idealer Urlaubsort, um den Vogelsberg zu entdecken. Große und Kleine, Vulkanforscher und Märchenfreunde, Wanderer und Erholungssuchende kommen hier auf Ihre Kosten. Auch für Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, gibt es Angebote z.B. bei einer Stadtführung im Sitzen.

    In der VulkanTherme mit Calcium-Natrium-Sulfat-haltigem Heilwasser haben Sie die Möglichkeit über eine Vielzahl vorbeugender und therapeutischer Anwendungen, die insbesondere dem Bewegungsapparat, den Verdauungsorganen und den Herzkranzgefäßen zugutekommen. Von Bade- und Trinkkuren über Massagen und Krankengymnastik steht ein breites Spektrum an Maßnahmen für offene Badekuren zur Verfügung.

    Details

    Grebenhain - vulkanisch gut im Vogelsberg

    Grebenhain im Vogelsberg ist erholsam, natürlich, lebenswert, aktiv – kurz: 'Ein Vulkan voller Vergnügen' in Mitten des Naturpark Vulkanregion Vogelsberg. Der Vogelsberg um Grebenhain liegt im südlichen Bereich der Deutschen Märchenstraße zwischen der Brüder Grimm Stadt Steinau an der Straße und dem Rotkäppchenland bei Alsfeld.

    Details

    Freiensteinau - Südlicher Vogelsberg mit der Mooser Seenplatte und weiteren Naturschutzgebiete

    Freiensteinau liegt im südlichen Zipfel des Vogelsbergkreises und ist eine Großgemeinde bestehend aus 12 Dörfern mit ca. 3.500 Einwohnern.

    Details

    Steinau an der Straße - Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße- Märchen werden Wirklichkeit

    Einzig Steinau an der Straße und Hanau dürfen offiziell den Titel Brüder-Grimm-Stadt führen. In Steinau wird Märchenfreunden, Familien, Kulturinteressierten und Wissenschaftlern das geboten, wonach sie suchen. Das Angebot reicht von der ausgezeichnet erhaltenen Altstadt mit Schloss und Stadtmauer, über das Brüder Grimm-Haus, das Museum Steinau …das Museum an der Straße, das Marionettentheater, das Schloss, die bunten Märchenstadtführungen bis hin zur Tropfsteinhöhle „Teufelshöhle“, den Europa-Kletterwald und den Erlebnispark vor den Toren der Stadt. Eingebettet in die herrliche Spessartlandschaft, die das Herz jedes Wanderers höher schlagen lässt, heißt Steinau seine Gäste herzlich willkommen.

    Details

    Hanau - Geburtsstadt der weltberühmten Sprachforscher und Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm und Ausgangspunkt der Deutschen Märchenstraße

    Hanau, im östlichen Rhein-Main-Gebiet, ist das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum im Main-Kinzig-Kreis. Die Brüder-Grimm-Stadt verfügt über ein stolze Geschichte und eine florierende Wirtschaft, dessen Historie bis in die Zeit der Römer reicht.

    Seltene Urwildpferde, bedeutende Kultur- und Baudenkmäler, der zweitgrößte Hafen am Main-Donau Kanal und die Steinheimer Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern gehören zu den zahlreichen Attraktionen, die einen Besuch in der Brüder-Grimm-Stadt Hanau lohnenswert machen.

    Als Ausgangspunkt der Deutschen Märchenstraße und der Hessischen Apfelweinstraße sowie Teil der Deutschen Fachwerkstraße und der Route der Industriekultur ist Hanau ein beliebtes touristisches Ziel.

    Details
  • Liste der Ladestationen PLUG’n CHARGE

    Baunatal

    E-Mobilität erfahrbar machen. Dies bietet die Stadt Baunatal im Rahmen des Projekts "Elektromobilität entlang der Deutschen Märchenstraße"

    Zudem ist das GenoHotel Baunatal mit seinen drei Ladestationen eine weitere wichtige Station in dem Projekt "Elektromobilität entlang der Deutschen Märchenstraße".

     

    Standort:                                                  Standort

    GenoHotel Baunatal                                  Stadtwerke Baunatal
    Schulze-Delitzsch-Straße 2                       Zum Felsengarten 9b
    34225 Baunatal                                         34225 Baunatal

    • Ladestation vorhanden
    • E-Mietauto vorhanden
    Details

    Bad Emstal

    Das Parkhotel Emstaler Höhe ist das erste Hotel, dass sich für ein e-Parklatzladesystem entschieden hat sowie für einen Renault Zoe inklusive Car-Sharing-Logik.

    Standort:

    Parkhotel Emstaler Höhe
    Kissinger Str. 2
    34308 Bad Emstal-Sand

    • Ladestation vorhanden
    • E-Mietauto vorhanden
    Details

    Knüllwald

    Mitten in Deutschland, mitten in der Natur und direkt an der Deutschen Märchenstraße befindet sich das Hotel Sonneck, das nun auch drei Ladepunkte für seine Gäste anbietet.

    Standort:

    Hotel Sonneck
    Zu den einzelnen Bäumen 13
    34593 Knüllwald-Rengshausen

    • Ladestation vorhanden
    Details

    Schwalmstadt

    Das Rotkäppchenland stellt den BMW i3 als erstes E-CarSharing Fahrzeug der Touristikregion zur Verfügung.

    Standort:

    Tourismusservice Rotkäppchenland e.V.
    Paradeplatz 7
    34613 Schwalmstadt.

    • Ladestation vorhanden
    • E-Mietauto vorhanden
    Details

    Marburg

    Das Hotel Marburger Hof bietet Elektromobilität mitten in Marburg. Von hier erreichen Sie fast alle Sehenswürdigkeiten der Stadt in wenigen Minuten.

    Standort:

    Hotel Marburger Hof
    Elisabethstrasse 12
    35037 Marburg

    • Ladestation vorhanden
    Details

    Steinau an der Straße

    Standort:

    Stadt Steinau an der Straße
    An der Stadtmauer (= Parkplatz und Weg)
    36396 Steinau an der Straße

    • Ladestation vorhanden
    Details

    Morschen

    Standort:

    Kloster Haydau
    In der Haydau 2
    34326 Morschen

    • Ladestation vorhanden
    Details

    Oberweser

    Standort:

    Gasthaus „Zum Lindenwirt“
    Weißehütte 14
    34399 Oberweser

    • Ladestation vorhanden
    Details

    Grebenhain

    Standort: 

    Gemeinde Grebenhain
    Hauptstr. 51
    36355 Grebenhain

    • Ladestation vorhanden
    Details

Emobil reisen - märchenhaft genießen

Ihr individueller Kurzurlaub an der Deutschen Märchenstraße

Haben Sie bereits ein E-Car und möchten eine kleine märchenhafte Reise unternehmen?

Oder möchten Sie gerne erstmals erfahren, wie es sich anfühlt, emobil zu reisen?

So oder so, drei Partnerhotels der Deutschen Märchenstraße laden Sie herzlich ein, Ihren individuellen Kurzurlaub mit emobilen Erfahrungen und märchenhaften Genüssen zu gestalten.

Sie können die nachfolgenden Angebote einzeln oder individuell kombiniert buchen. – Egal in welchem Haus Sie zuerst buchen, werden Sie gerne bei Anschlussbuchungen der hier beschriebenen Angebote unterstützt!

Bei allen drei Angeboten ist das Parken sowie die kostenfreie Nutzung von Ladestationen direkt am Hotel im Preis inbegriffen.

Die Möglichkeiten, ein E-Car zu leihen, sind weiter unten beschrieben.

 

Die Angebote der Partnerhotels

Parkhotel Emstaler Höhe

  • märchenhafter Empfang
  • 1 x Übernachtung im Märchenzimmer
  • 1 x reichhaltiges und vielseitiges Gesundheits-Frühstücks-Büfett
  • 1 x 3-Gänge Candle-Light-Märchen-Menü
  • 1 x Wellness-Wohlfühl-Set für unser „Frau-Holle-Baderitual“ mit Peelings, Crash-Eis, Apfel-Champagner, Mineralwasser, Bademantel, Peelinghandschuh, Dusch- & Saunatuch
  • kostenlose Nutzung von „Grimm´s Badehaus“: Erlebnisduschen, Gradierwerk, Bio-Sauna, Aroma-Sauna und Kräuter-Sauna in unserem neu angelegten Felsengarten
  • MeineCardPlus, 100 kostenlose Freizeitattraktionen in der GrimmHeimat Nordhessen
85,00 Euro pro Person

Parkhotel Emstaler Höhe
Kissinger Str. 2
34308 Bad Emstal

0 56 24 / 5 09 - 0
info[at]emstaler-hoehe.de
www.emstaler-hoehe.de

Hotel Marburger Hof

  • Übernachtung im geschmackvoll eingerichteten Komfortzimmer
  • Grimms Märchen als Gute-Nacht-Geschichte
  • Teilnahme am Frühstücksbüfett
  • märchenhaftes 3-Gang-Menü in unserem spanischen Restaurant
  • eine Flasche Wasser, ein Korb mit frischem Obst und ein süßer Streich in Ihrem Zimmer
  • viele tolle Informationen rund um Marburg, über die Brüder Grimm und die Deutsche Märchenstraße
  • Benutzung unserer kostenfreien Teebar in der Lobby
  • kostenfreies W-Lan im gesamten Hotel
85,00 Euro pro Person

Hotel Marburger Hof

Richter GmbH & Co. KG
Elisabethstrasse 12
35037 Marburg

0 64 21 / 5 90 75-0
info[at]marburgerhof.de
www.marburgerhof.de

Hotel Sonneck

  • 1 x Übernachtung in unserem ruhigen Komfortzimmer
  • 1 x Teilnahme am Frühstücksbüffet
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • 1 x Hessisches 4-Gang-Schlemmermenü
  • 1 x Leih-Bademantel
  • 1 x Leih-Saunahandtuch
  • Nutzung des Vitalbereichs mit Hallenbad und Saunen
  • W-Lan-Nutzung kostenfrei
85,00 Euro pro Person

Hotel Sonneck

C. Traue GmbH
Zu den einzelnen Bäumen 13
34593 Knüllwald-Rengshausen

0 56 85 / 9 99-57
info[at]hotel-sonneck.com
www.hotel-sonneck.com

Ein E-Car leihen – So einfach geht es.

  • Im Parkhotel Emstaler Höhe können Sie in Verbindung mit der Buchung Ihres Arrangements ein E-Car (Renault Zoe; 45,00 €/Tag) mieten.
  • Wenn Sie ein E-Car in Verbindung mit einem Aufenthalt im Hotel Sonneck mieten möchten, empfiehlt sich das Fahrzeug des Tourismusservice „Rotkäppchenland e. V.“ (BMW i 3; 63,00 €/Tag):

    Tourismusservice Rotkäppchenland e. V. 
    Paradeplatz 7
    34613 Schwalmstadt-Ziegenhain

    0 66 91 / 20 74 07

    info[at]rotkaeppchenland.de
    www.rotkaeppchenland.de

  • Wenn Sie an einem anderen Standort ein E-Car mieten möchten, können Sie dies beispielsweise über das Portal: https://drive.e-wald.eu/suche
    Nach der erstmaligen Registrierung für einen einmaligen Betrag von 6,00 € haben Sie Zugriff auf eine große Auswahl von E-Cars; die Preise variieren je nach Fahrzeug.

 

 

Von A nach B – entlang der Deutschen Märchenstraße

Sie können – unabhängig davon, wo Sie starten - Bad Emstal, Marburg und Knüllwald auf der Deutschen Märchenstraße als Rundtour bereisen. Unsere Ferienroute führt Sie nicht auf dem schnellsten Weg zum Ziel; sie lädt Sie ein, unterwegs märchenhafte Landschaften, kleine Dörfer und malerische Fachwerkstädtchen zu entdecken.

Den Routenverlauf finden Sie auf unserer Karte.

Weitere Tipps und Informationen

Deutsche Märchenstraße e. V.

Kurfüstenstr. 9

34117 Kassel

Tel.: 05 61/92 04 79 – 10

Fax: 05 61/92 04 79 – 30

2016 - Regionalmanagement Nordhessen